Bankassekuranz: Ihre bevorzugte Strategie, um neue Marktanteile zu erobern

Bankassekuranz: Ihre bevorzugte Strategie, um neue Marktanteile zu erobern

Die traditionellen Versicherer in Schlachtordnung, die Tech-Giganten stehen kurz vor der Landung, die neue Generation von InsurTechs wartet schon. Zum Ende des Jahres 2021 rüsten sich alle, um ihre Positionen zu verteidigen und zu gegebener Zeit neue Eroberungen zu machen.

In einer Wirtschaftslage mit niedrigen Zinsraten ist es wettbewerbsentscheidend, seine Marktanteile zu erhöhen, vom Skaleneffekt zu profitieren und seine Gewinnspannen zu verbessern. Die Herausforderung ist, dass der Wettbewerb in der Versicherungsbranche wahrscheinlich noch nie so hart war wie heute.

Heute ist die Branche nicht mehr nur eine Domäne der traditionellen Versicherungsunternehmen oder der Pure Player. So investierte Amazon.com in Acko, das neue indische InsurTech-Unicorn und Lemonade und Metromile kündigten ihr Fusion an.

Versicherungsprodukte besonders begehrt

In Zeiten niedriger Zinsen (vor allem, wenn die Weltbörsen bereits mit ihren Allzeithochs ringen) bricht die potenzielle Rendite von Investitionen ein, und die Banken sehen nun in Versicherungsprodukten eine Chance, ihre Erträge zu steigern, indem sie ihren bestehenden Kundenstamm nutzen. Versicherungsprodukte erscheinen daher für Banken im Vergleich zu ihren Anlageprodukten oder als Ergänzung zu diesen attraktiv.

Leider ist dieser strategische Weg, obwohl er besonders vielversprechend ist, immer noch mit Hindernissen gespickt. Bankberater, die bereits mit einer breiten Palette von Bankprodukten konfrontiert sind, die sie alle beherrschen müssen, tun sich manchmal schwer, die notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um auch Versicherungsprodukte vollständig zu beherrschen.

Das Vertrauen vieler Kunden in eine:n zögerliche:n Berater:in oder eine holprige Verkaufsstrategie kann mit zunehmender Frustration schwinden (und das umso mehr, da eine einfache Google-Suche heute ausreicht, um detaillierte Informationen zu erhalten).

Die neue Herausforderung für Banken und Versicherungen besteht darin, den Kaufprozess und die Benutzererfahrung so zu gestalten, dass sie den neuen Erwartungen der Kund:innen gerecht werden.

Gut ausgerüstete Berater:innen in die erste Reihe

Das trifft sich gut! Technologische Lösungen sind genau dazu da, Lücken zu schließen und den modernen Berater bzw. die Beraterin bei der täglichen Arbeit zu unterstützen, um die Kundenzufriedenheit zu maximieren und gleichzeitig die Kosten zu rationalisieren.

Ob es darum geht, die Bedürfnisse der Kund:innen zu erkennen, ihnen das richtige Produkt anzubieten oder sie im Schadensfall zu unterstützen – es gibt Lösungen, die immer besser werden, insbesondere durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Hier einige Beispiele:

  • Vorqualifizierung von Interessent:innen oder Kund:innen

Künstliche Intelligenz wird oft als Konkurrenz für Berater:innen aus Fleisch und Blut gesehen. Doch das Ziel von KI ist es nicht, Menschen zu ersetzen, sondern ihnen zu helfen, sich harmonisch zu ergänzen. Die Technologie hilft den Berater:innen, proaktiver und effizienter zu arbeiten, und trägt dazu bei, dass die Kundeninformationen relevant und aktuell bleiben.

  • Aufbau einer dynamischen Verkaufsargumentation

Aufgrund der Vielzahl von Versicherungsangeboten und ihrer zunehmenden Personalisierung kann die Verfügbarkeit eines Verkaufshilfsmittels, das den oder die Bankberater:in in Echtzeit schulen und unterstützen kann, den Umsatz pro Berater:in erhöhen (insbesondere durch die Förderung von Cross-Selling-Aktionen).

  • Große Datenmengen automatisch verarbeiten

Ausweis, Wohnsitznachweis, Steuerbescheid … Viele Dokumente werden benötigt, um einen Versicherungsvertrag abzuschließen oder den Eintritt eines Schadens zu übernehmen. Dank der OCR-Technologien werden Zeit und Kosten für die Informationsverarbeitung drastisch reduziert.

Höhere Einnahmen und rationellere Kosten – die finanziellen Vorteile des Einsatzes technologischer Lösungen sind real, aber sie sind nicht die einzigen!

Neben den rein wirtschaftlichen Vorteilen ist auch die menschliche Dimension zu berücksichtigen, die einerseits die Kundenzufriedenheit erhöht und andererseits die Arbeitsbedingungen der Berater:innen verbessert (die nun mit Mitteln ausgestattet sind, die ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz garantieren und ihren Ambitionen entsprechen).

Die neuen technologischen Mittel, die für das Kräfteverhältnis zwischen etablierten Akteuren und Neuankömmlingen unerlässlich sind, werden 2022 zweifellos der Lebensnerv des Kampfes sein.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie unser White Paper herunterladen: „Fit für die Zukunft: Warum Versicherer im Vertrieb jetzt auf künstliche Intelligenz setzen sollten“.